Aussicht vom Sonneckgrad
Aussicht vom Sonneckgrad

Pilgerreise Münchner Jakobsweg – Tag 10: Kempten – Weitnau

Aus der Stadt Kempten hinaus und in die wunderbaren Landschaften des Allgäus – wieder mal ein wunderbarer Tag zum Pilgern auf dem Jakobsweg.

Nachdem wir Kempten schnell verlassen haben empfing uns der Camino mal wieder mit bezaubernden Landschaften und zwischendurch immer mal wieder kleinen Dörfern, in denen wir uns versorgen konnten.

Nach dem wir Buchenberg erreicht und uns angemessen gestärkt hatten, ging es hinauf auf den Sonneckgrat. Der etwas steile Anstieg lohnte sich: Wir staunten über die fantastischen Ausblicke zu jeder Seite des Grads. Dabei mussten auch die Pilger mit leichter Höhenangst nicht zittern: Der Grat war immer sehr breit und an keiner Stelle unsicher. Das war Pilgern in höchster Güte und mit viel Vergnügen.

Der abschließende Abstieg war natürlich noch mal ein wenig mühsam, verlief aber über breite Schotterpisten.

Angekommen in Weitnau belohnten sich die meisten Pilger erstmal mit einem guten bayrischen Bier im Gasthof Krone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.