Unsere Reise beginnt in Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens. Die alte Handelsstadt galt einst als die reichste der Welt. Noch heute zeugen die prächtigen Monumenten vom damaligen Reichtum und ihre engen Gassen und grünen Parks schaffen einen einzigartigen andalusischen Flair. Dann folgen wir der Via de la Plata, welche, obwohl älter als der bekannte Camino Frances, etwas in Vergessenheit geraten ist. Dabei ist sie als einer der landschaftlich schönsten Jakobswege und reich an antiken, römischen Bauten.
Hinter Sevilla erwarten Sie immer wieder die Dehesas, große Korkeichen die auf Weideflächen für Rinder, Schweine und Schafe stehen. Immer wieder passieren wir schöne Städtchen und Orte mit historischen Sehenswürdigkeiten: El Real de la Jara, das zwischen den Ausläufern der Sierra Norte und der Sierra Morena eingebettet liegt, Zafra mit seiner mittelalterlichen Altstadt, Torremejía und sein Palacio de los Mexía, und zum krönenden Abschluss Merída, die Hauptstadt der Extremadura, in der die römische Vergangenheit Spaniens noch heute zu erleben ist.

ca. 191 Wanderkilometer

Preis: € 1.020

Einzelzimmerzuschlag: € 250
Zuschlag „Halbes Doppelzimmer“*: € 125

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

*
Bei Personen, die sich alleine anmelden und ein Doppelzimmer buchen, erheben wir einen Zuschlag („Halbes Doppelzimmer“). Sollte sich keine weitere Person gleichen Geschlechts für den zweiten Platz im Doppelzimmer finden, bekommt die Person ohne weiteren Zuschlag ein Einzelzimmer. Meldet sich ein zweiter Teilnehmer für das Doppelzimmer, entfällt dieser Zuschlag.