Der Jakobsweg führt durch eine baum- und strauchlose Landschaft – die Meseta-Hochebene. Mancher Pilger glaubt vielleicht, dass der Weg niemals enden wird. Der Reiz der Landschaft liegt weniger in ihrer Vielfalt als vielmehr in ihrer schlichten Schönheit und dem intensiven Spiel der Farben. Diese Schlichtheit ist es auch, die den Pilger zu Kontemplation und zu sich selbst führt. Durch fast unbewohntes Land pilgern Sie in die alte Königsstadt León.

Absoluter Höhepunkt der Etappe ist die in französischer Gotik errichtete Kathedrale. Darüber hinaus ist auch das Pantheon Real sehenswert, die königliche Grabkammer in der Kirche San Isidoro, die auch als die Sixtinische Kapelle der Romanik bezeichnet wird. Hinter León führt der Jakobsweg weiter bis in das von den Römern gegründete Astorga. Dort kann der Pilger bei einem kleinen Stadtbummel neben den gut erhaltenen Resten der römischen Stadtmauer auch das Ensemble aus Kathedrale und neugotischem Bischofspalast (Antoni Gaudí) bewundern.

ca. 104 Wanderkilometer

 

Preis (DZ): € 465
Preis (DZ) ab 4 Personen: € 435

 

Preis (EZ): € 575
Preis (EZ) für 2-3 Personen: € 545

 

Achtung: Im Anschluss an die Tour PI.6 ist diese Reise günstiger.